Die Dragoner Histroy Blog - by Andreas Müller

Die Dragoner

 

einige DragonerDie Dragoner waren eine Spezialeinheit die im 16. Jahrhundert aufkamen. Auch wenn man sie auf den ersten Blick für Kavallerie halten mag, waren sie dennoch berittene Infanterie, und zählten somit weder zur Infanterie noch zur Kavallerie.

 

Worin der Unterschied zwischen berittener Infanterie und Kavallerie besteht, wird deutlich, wenn man sich ihre Kampfweise näher ansieht. Kavalleristen zogen zu Pferd in die Schlacht, sie mussten im Umgang mit ihren gut geschulten Pferden ausgebildet sein, da diese als "Kampfpartner" für sie lebenswichtig waren. Infanterie zog zu Fuß in die Schlacht und kämpfte auch zu Fuß.
britischer DragonerDie Dragoner aber hingegen ritten zu Pferd in die Schlacht, eiligst auf strategisch wichtige Positionen, stiegen dort dann aber ab und kämpften zu Fuß. Somit genügten einfach Reitpferde, die weitaus billiger waren als die Schlachtrösser der Kavalleristen, auch die Reiter benötigten dafür keine umfangreiche Ausbildung. Dragoner kämpften in ursprünglicher Form, solange es sich vermeiden lies, nicht zu Pferd. Sie dienten mehr als taktische Reserve um schnell an Schlüsselpositionen zu kommen und dort die Entscheidung herbei zu führen.

 

Dragoner zu Pferd feuertDie Bewaffnung der Dragoner war üblicherweise sehr an die Infanterie angelehnt. Sie führten Musketen mit Bajonetten mit sich, trugen meist bis auf einen Helm und einen Lederkoller keine Rüstung und besaßen einen Säbel für das Handgemenge. Dragoner wurden bereits im 30 Jährigen Krieg und im Englischen Bürgerkrieg in größerer Zahl eingesetzt. Dies war möglich, da bereits Last- und Beutepferde genügten, um Infanterie in eine mobile Reserve zu verwandeln.

 

Im 17. Jahrhundert entwickelten sich die Dragoner immer weiter in Richtung Kavallerie, einerseits in schwere Kavallerie mit Kavallerie Helm und Pallasch (Reiterschwert) andererseits in leichte Kavallerie mit Infanterie Helm und leichterem Karabiner. Trotz ihrer Umwandlung in Kavallerie behielten sie lange noch eine Ausbildung bei, die es ihnen ermöglichte auch zu Fuß zu kämpfen, ebenso behielten sie in Uniform und Austattung noch Züge der Infanterie bei.

 

6. Juni 2009


Kommentare

Please login to post comments or replies.